Konrad Bächler

Über Konrad Bächler

1985 begann Konrad als junger Entwickler mit Assembler und konzentrierte sich auf die Entwicklung von Spielen. Das Studium der Ökonomie und Ökonometrie an der Universität Zürich half ihm in den 90er Jahren bei der Entwicklung der ersten "High Frequency Trading Bots" (automatisierter Hochfrequenzhandel). Im Jahr 2003 war er Mitbegründer eines kleinen SaaS-Unternehmens in der Schweiz, das einige Jahre später die Marktführerschaft in diesem Bereich erreichte. Nach 2015 beschlossen Konrad und seine Partnerin, das Geschäftsleben hinter sich zu lassen und ihre Zeit und ihr Wissen privatsphären- und freiheitsbezogenen Technologieprojekten zu widmen.

Seit 2022 ist Konrad auch Dozent an der Hochschule Luzern, Schweiz, und unterrichtet "Verteilte Systeme und Microservices". Er spricht und unterrichtet über freie Software (oft auch "Open Source" genannt).

Konrad widmet einen Grossteil seiner Zeit und seines Wissens der Entwicklung von freier Software (AGPL oder besser). Diese Arbeit findet im Rahmen des gemeinnützigen und offenen Vereins "diva.exchange" statt. Dieser ist heute eine anerkannte Forschungseinrichtung, die mit Universitäten zusammenarbeitet, indem sie Forschungsprojekte leitet oder unterstützt.

Aktivitäten und Interessen

  • Universität Zürich, Schweiz, lic. oec.
  • Softwareentwickler und Unternehmer seit >30 Jahren.
  • Experte in den Bereichen Software-Architektur, Microservices, API, Test-Frameworks, Blockchain, Kryptographie, Linux
  • Preisträger des Innovationspreises Kanton Zug, Schweiz
  • Öffentliche Vorträge zu Themen wie "Datenschutz/Datenmissbrauch", "I2P und andere Overlay-Netzwerke", "Machine Learning, SVM", etc.
  • Mitgründer des gemeinnützigen Vereins "diva.exchange: Free Banking Technology. For Everyone."
  • Engagement und Vollzeitbeschäftigung: Erstellung von freier Software

Web & Social Media von https://diva.exchange

cookie indicator